In dem Tagesworkshop wird eine Referentin von den Prinzessinnengärten den Gemeinschaftsgarten in Berlin zunächst vorstellen. Die konkreten praktischen Bestandteile des Workshops sollen Interessent/innen dabei unterstützen, in Bochum ein Gemeinschaftsgarten aufzubauen.

prinzessinengaerten

Im Einzelnen wird es um die technisch-gärtnerische Beratung im Sinne flächenspezifischer Machbarkeit und in Bezug auf Mobilität und Zwischennutzung gehen. Zudem werden die Konzepte von Nachhaltigkeit und urbaner Resilienz vorgestellt. Der Workshop findet am Samstag den 25. Mai 2013 von 11:00 bis 18:00 statt.

Kostenlose Anmeldungen  unter 0234-6871620 oder info@interventionen.org – Hier erhaltet ihr auch weitere Informationen über die Planungen für einen Gemeinschaftsgarten in Bochum.

Die Prinzessinnengärten

prinzessinengaerten4

Seit Sommer 2009 befindet sich am Moritzplatz in Berlin-Kreuzberg der Prinzessinnengarten. Wo über 60 Jahre eine Brachfläche war, wird heute eine große Vielfalt von Gemüse- und Kräutersorten mitten in der Stadt angebaut. Im Sommer 2009 wurde damit begonnen, diese 6000 ungenutzten Quadratmeter vom Müll zu befreien und in einen lebendigen Nutzgarten zu verwandeln. In einem Bezirk mit hoher Verdichtung, wenig Grün und vielen sozialen Problemen können Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Nachbarn, interessierte Laien, passionierte Gärtner und Freiluftenthusiasten – mit einem Wort jeder, der will – in dieser sozialen und ökologischen Landwirtschaft in der Stadt gemeinsam Lernen, wie man lokal Lebensmittel herstellt und gemeinsam einen neuen Ort urbanen Lebens schafft.

prinzessinengaerten2Die Veranstaltung ist Teil der Reihe “Interventionen – Stadt für alle”, die gefördert wird von der LAG Soziokultur NRW und findet in Kooperation mit dem Bahnhof Langendreer statt.