Teil 1: Saatgut ansetzen, Pikieren, Stecklinge schneiden Interkulturelle Gärten sind Orte gestalteter gärtnerischer Vielfalt. In einigen werden Kulturpflanzen aus verschiedenen Herkunftsländern angebaut. Die selbständige Vermehrung von Saatgut trägt zum Erhalt des gärtnerischen Wissens und zur Pflege der Kulturpflanzenvielfalt bei. (anstiftung & ertomis)