Als das Stadtkind im Mai seine ersten Mais-Erfahrungen machte, waren deren Ergebnisse noch gar nicht abzusehen. Zwar wuchsen aus den roten Körnern erste grüne Blätter, die waren aber kein Vergleich zu den Pflanzen auf freiem Felde.
Entlang des Gartenzauns sind die Pflanzen auch jetzt erst gerade mal 30cm hoch; im Rasen sind sie kümmerlich und nur hellgrün; in der Giersch gehen sie unter. Nur die Exemplare, welche im Frühbeet (Mai!) vorgezogen und dann auf freie Beetflächen ausgesiedelt wurden, sind mittlerweile hüfthoch. Und zeigen erste Blüten. Sind aber auch dann noch nicht so weit entwickelt, wie die „großen Brüder und Schwestern“.
Liegt es weiterlesen

Quelle: Bürgernutzgarten Krefeld