Tagesworkshop für Ernährungsrat-Aktive und Food-Aktivist*innen aus der Region

LutherLab, Alte Bahnhofstraße 166, 44892 Bochum (S-Bahn-Haltestelle: Bochum-Langendreer West)

Sonntag, 4. November 2018, 10:30-19:00 Uhr

In NRW brodelt’s! Dass Essen politisch und die Zeit reif für eine Ernährungswende ist, beweisen die vielen ernährungspolitischen Initiativen in der Region, darunter Ernährungsräte, Urban Gardeners, Lebensmittelretter*innen und viele mehr. Der Ernährungsrat Bochum (in Gründung) und der Verein Taste of Heimat, Initiator des Kölner Ernährungsrats und Träger des Projekts „Netzwerk der Ernährungsräte“, laden Ernährungsrat-Aktive und weitere Food-Aktivist*innen aus der Region zu einem NRW-weiten Politischen Suppentopf nach Bochum ein. Wir wollen uns regional vernetzen, Erfolge und Herausforderungen unseres Engagements diskutieren, gemeinsam die Schnippelmesser schwingen und – natürlich – zusammen schlemmen.

Die Ergebnisse des Workshops wollen wir auch in den zweiten deutschsprachigen Ernährungsräte-Kongress „Wege zur Ernährungsdemokratie“ (23.-25. November 2018) in Frankfurt a.M. einbringen.

Die Teilnahme (inkl. bio-regionaler Verpflegung mittags und abends) ist kostenlos. Teilweise können Reisekosten innerhalb von NRW übernommen werden, bitte meldet euch, falls Bedarf besteht!

Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldungen bis 25. Oktober 2018 unter anmeldung@ernaehrungsraete.org. Bitte gebt ggf. spezielle Essenswünsche/Unverträglichkeiten an.

Weitere Infos zum Programm folgen in Kürze.

Die Veranstaltung findet mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen statt.

Der Beitrag 4. November: Politischer Suppentopf NRW erschien zuerst auf Ernährungsrat Köln.

Zur Werkzeugleiste springen