Das Familienprojekt im interkulturellen Gemeinschaftsgarten Finkennest in Köln Vogelsang

Im
Sommer 2017 fand erstmals das Familienprojekt im Finkennest statt.
Mit Familien aus aller Welt wurde gespielt, gebastelt, gesungen,
gewerkelt und gelernt. Einmal wöchentlich haben sich Familien aus
dem Veedel getroffen, um gemeinsam die Natur der Stadt zu entdecken.
Die Kinder lernten mit Werkzeug umzugehen, um erste eigene
Bauprojekte durchzuführen.

So wurde beispielsweise gemeinsam ein Insektenhotel gebaut, Feuer gemacht, Stockbrot gegessen, aus Naturmaterialen Schmuck gebastelt und nicht zu letzt gesungen und getanzt

Nach einem gelungenen Abschied Ende Oktober, ging das Familienprojekt bis April 2018 in Winterpause, Zeit um vergangenes zu reflektieren und neue Ideen zu sammeln.

Ab April 2018 fand das Familienprojekt im Finkennest alle zwei Wochen im Garten statt. Neue Elemente der Naturpädagogik und der Umweltbildung flossen in die Konzeption ein. Die Kinder und Eltern lernten auf spielerische Weise, wie man Müll trennt und welche Auswirkungen Plastikmüll auf unsere Umwelt hat. Zudem wurden Äpfel geerntet und daraus eigener Apfelsaft hergestellt.

Das Familienprojekt zog im Jahr 2018 mehr als 10 Familien mit ihren Kindern in das Finkennest und war ein großer Erfolg für den Verein, sodass auch im Jahr 2019 ein Projekt mit neuen Ideen und neuen Kooperationspartner*innen stattfinden wird. Wir freuen uns auf Interessent*innen, Unterstützer*innen (ideell, finanziell und materiell) und einen tollen Sommer 2019 im Finkennest.

Mit freundlicher Unterstützung der:

  • Ester und Jens Leiter der Familiennachmittage

Impressionen von den Familiennachmittagen

x

  • Moritz beim Werkzeugführerschein
  • Hochsommer im Finkennest
  • Was passiert mit unserem Plastikmüll?
  • Basten mit Naturmaterial
  • Apfelsaft selbstgemacht

Der Beitrag Familienprojekt im Finkennest erschien zuerst auf FINK e.V..