Liebe Userin, lieber User von UrbaneOasen.de,

vor 7 Jahren haben wir die Plattfom UrbaneOasen.de entwickelt

Mit dem Ziel, Interessierte der Urban Gardening Bewegung (zunächst mit dem Fokus Ruhrgebiet, dann NRW) die Möglichkeit zu geben, sich online zu vernetzen und auszutauschen, starteten wir UrbaneOasen.de. Mit viel ehrenamtlichem Engagement haben wir die Seite und ihre Funktionen  weiterentwickelt. Die Plattform hat es ermöglicht, über die Grenzen des eigenen Projektes und der eigenen Stadt Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen weiterzugeben oder zu gewinnen.

UrbaneOasen.de endet am 15.08.2020

Nun haben wir uns dazu entschieden, die Plattform abzuschalten. So sehr wir die Arbeit daran geliebt haben, gibt es dafür gute Gründe: Zum einen fehlen uns mittlerweile die Kapazitäten, um die Seite adäquat zu pflegen und verwalten. Zum anderen bietet die anstiftung mit www.urbane-gaerten.de mittlerweile eine Internetseite, die das geballte Wissen zum Thema versammelt und auf der man Beiträge posten und sich so optimal vernetzen und austauschen kann. Somit bietet die Plattform das, was wir uns von einem Urban Gardening Online-Netzwerk wünschen.

Die anstiftung treibt die Urban Gardening Bewegung in Deutschland seit vielen Jahren an und hat maßgeblich dazu beigetragen, dass sie ihren heutigen Stand in der Gesellschaft hat. Sie ist deutschlandweit sehr gut vernetzt und macht einfach tolle Arbeit. Wir als Verein haben selbst gute und nette Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit der anstiftung machen dürfen. Daher verweise ich sehr gerne auf die neue Plattform!

Auf www.urbane-gaerten.de geht’s weiter!

Schaut euch die Seite einfach mal an und entdeckt die Funktionen und Möglichkeiten. Auf https://anstiftung.de/formular-gartenkarte könnt ihr euer Gemeinschaftsgartenprojekt eintragen, damit es im Netzwerk gezeigt wird. Als Ansprechpartnerin steht euch Gudrun Walesch (gudrun.walesch [at] anstiftung.de) von der anstiftung zur Verfügung. Wir sehen uns dann vielleicht da.

Ansonsten bleibt mir an dieser Stelle nur zu sagen/schreiben: Vielen Dank für Euer Mitwirken auf der Seite, alles Gute für euch und eure Projekte und bleibt gesund!

Carlos Tobisch
Die Urbanisten e.V.