Was für kriechende und krabbelnde Tiere gibt es eigentlich im Garten? Um dieser Frage auf en Grund zu gehen haben wir am letzten Donnerstag unseren Kleintierzoo Insektenhausen erbaut und eröffnet.

Um den Lebewesen im Garten einen gemütlichen Wohnort zu bieten, haben wir gemeinsam mit unseren kleinen Gästen und dessen Eltern ein passendes Areal gefunden, um den Zoo zu erbauen. Sonnengeschützt unter Bäumen, auf feinsten Laubboden liegt im Mittelpunkt der Bebauung eine Steinplatte, die als herrvorragender Lebensraum für Würmer, Asseln, Schnecken und Saftkugler dienen kann. Ein bisschen Laub, ein paar Steine und Äste und Schwudiwupp ist der Kleintierzoo fertig.

Während einige Kinder mit der Gestaltung des Zoos beschäftigt waren, konnten die, die ihren Werkzeigführerschein schon erfolgreich absolviert haben, das Schild des Zoos bauen.

Bei der Namensgebung des Kleintierzoos waren tolle Vorschläge dabei (Tiergefängnis, Becher … :)), Gewinner der demokratischen Abstimmung war jedoch eindeutig Insektenhausen, sodass der offiziellen Eröffnung nichts mehr im Wege stand. Zu guter letzt haben die Kinder erste Besucher für den Zoo angeheuert, sodass erste Schnecken, Würmer und Asseln einziehen konnten.

Nächste Woche wollen wir dann, unsere Bewohner nochmals genau unter die Lupe nehmen!

Ihr seid herzlich eingeladen vorbei zu kommen! Unsere nächsten Termine für das Familienprojekt im Finkennest sind:

Do, 03.08.2017 ab 16.00
Do, 10.08.2017 ab 16.00
Do, 17.08.2017 ab 16.00
Do, 24.08.2017 ab 16.00
Do, 31.08.2016 ab 16.00

Der Beitrag Kleintierzoo Insektenhausen eröffnet – neues aus dem Familienprojekt erschien zuerst auf FINK e.V..

Zur Werkzeugleiste springen