Heute jährt sich der Mord an Mehmet Kubaşık durch den rechtsterroristischen NSU in Dortmund zum 13. Mal. Mit einer Demonstration – heute um 18 Uhr am Tatort in der Mallinckrodtstraße 190 – und einer Veranstaltungsreihe erinnert das Bündnis 7.Tag der Solidarität – Gedenken an die Opfer des NSU an ihn – und an die vielen offenen Fragen rund um den NSU-Komplex. https://tagdersolidaritaet.wordpress.com/

Heute jährt sich der Mord an Mehmet Kubaşık durch den rechtsterroristischen NSU in Dortmund zum 13. Mal. Mit einer Demonstration – heute um 18 Uhr am Tatort in der Mallinckrodtstraße 190 – und einer Veranstaltungsreihe erinnert das Bündnis 7.Tag der...

Zu ökologischem Wandel gehört selbstverständlich auch, dass Menschen das Auto stehen lassen und aufs Rad umsteigen. Die Verkehrswende ist schwierig, wenn man auf dem Fahrrad täglich um sein Leben bangen muss. Die VeloKitchen Dortmund findet die richtigen Worte:

Zu ökologischem Wandel gehört selbstverständlich auch, dass Menschen das Auto stehen lassen und aufs Rad umsteigen. Die Verkehrswende ist schwierig, wenn man auf dem Fahrrad täglich um sein Leben bangen muss. Die VeloKitchen Dortmund findet die richtigen...

ANTI-KOHLE-DEMO IN KÖLN: GEMEINSAME ANREISE AUS DORTMUND Tante Albert fährt zusammen mit Mitgliedern des Bündnisses für den Kohleausstieg in Dortmund (u.a. BUND, Greenpeace, Attac, Naturfreunde, Bündnis DEW kommunal) zur Demonstration nach Köln.Es wäre klasse, wenn möglichst viele Menschen au Dortmund mitfahren. Die Hin- und Rückfahrt kostet pro Person 14 Euro bei Bildung von 5er-Gruppen. Wenn dieser Kostenpunkt ein Problem ist gibt es da Lösungen aus der Tant Albert-Kasse

ANTI-KOHLE-DEMO IN KÖLN: GEMEINSAME ANREISE AUS DORTMUND Tante Albert fährt zusammen mit Mitgliedern des Bündnisses für den Kohleausstieg in Dortmund (u.a. BUND, Greenpeace, Attac, Naturfreunde, Bündnis DEW kommunal) zur Demonstration nach Köln.Es wäre klasse, wenn...

—–Termine weiter unten—– Liebe Nichten und Neffen, die Tante hält nichts von verfehlter Klimapolitik, Braunkohleverstromung und der gutsherrenartigen Macht von Konzernen wie RWE. Es ist längst an der Zeit mit diesen Zuständen aufzuräumen. Die Politik versagt bei dem Thema völlig, die Interessenskonflikte sind offensichtlich. Es gilt also global gedachten Klimaschutz selbst in die Hand zu nehmen! #Dortmund ist wegen seiner städtischen Aktienbeteiligung an RWE und Co. ein wichtiger Ort des Widerstands. OB Sierau verweigert das Gespräch mit der Zivilgesellschaft nun schon länger, wenig verwunderlich, hat er doch alleine 2016/2017 280.000€ für seine Tätigkeit im Aufsichtsrat von RWE bekommen (Quelle: Vergütungsbericht 2017 RWE). Doch er wird sich nicht ewig verstecken können, wenn wir immer mehr werden und fordern: „Dortmund raus aus der Kohle!“ _____________________________ Hierzu gibt es bereits eine Petition mit nützlichen Informationen und bereits über 30tsd. Unterschriften: https://www.change.org/p/dortmund-jetzt-rwe-aktien-absto%C3%9Fen _____________________________ Tipps zum persönlichen Ausstieg aus #fossilfuels gibt es hier: https://www.bund-dortmund.de/oekotipps/oekostrom-und-oekogas/ _____________________________ Der aktuelle Newsletter von Ende Gelände: https://www.ende-gelaende.org/de/news/newsletter-36-we-are-unstoppable-another-world-is-possible/ _____________________________ Termine Termine Termine: Samstag, 17.11.2018, Fünf vor 12: Zusammentrommeln – für den Kohleausstieg Ort: Innogy Tower Essen, Opernplatz 1 Montag, 19.11.2018, 19 Uhr: BUND NRW e.V. Vortrag und Austausch „Der Hambacher Wald, der Kohleausstieg und die Rolle von RWE in unserer Region“ https://www.bund-dortmund.de/service/termine/detail/event/klimaschutz-und-die-situation-im-rheinischen-braunkohlerevier/ Ort: Auslandsgesellschaft, Steinstraße 45, Dortmund Montag, 19.11.2018, 19 Uhr: Monatliches offenes Treffen (jeden ersten Mittwoch) der Klimavernetzung Ruhr Ort: Alibi, Holzstraße 12, Essen Samstag, 01.12.2018, 12 Uhr: Klima-Kohle-Demo in Köln | Kohle stoppen. Klimaschutz jetzt. Ort: Köln, Deutzer Werft (wir hoffen eine gemeinsame Anreise zu schaffen) ___________________________ Ihr habt weitere Ideen, Termine oder wollt am liebsten direkt loslegen? Die Tante freut sich immer über Post. Lasst uns was verändern! #mitderTanteandieKante #obfriedlichoderniedlich #climatejustice #now #boycottRWE #endegelände #Kohlestopp #hambibleibt #alledörferbleiben #Kohleausstieg #keepitintheground

—–Termine weiter unten—– Liebe Nichten und Neffen, die Tante hält nichts von verfehlter Klimapolitik, Braunkohleverstromung und der gutsherrenartigen Macht von Konzernen wie RWE. Es ist längst an der Zeit mit diesen Zuständen aufzuräumen. Die...

MOP MOP MOP – KOHLESTOP! MORGEN 14Uhr vor dem Rathaus Stellung beziehen! Inzwischen haben sich über 31.000 Menschen der Petition „Stadt Dortmund: Jetzt RWE-Aktien abstoßen!“ angeschlossen. Um der Petition Nachdruck zu verleihen, werden Greenpeace Dortmund, DEW Kommunal, Attac Dortmund, der BUND Dortmund und ich zur Ratssitzung kommenden Donnerstag, den 15.11 zwischen 14 – 16 Uhr, auf dem Friedensplatz am Dortmunder Rathaus eine Kundgebung unter dem Motto: „Dortmund raus aus RWE“ machen. https://www.change.org/p/dortmund-jetzt-rwe-aktien-absto%C3%9Fen/u/23586367?fbclid=IwAR0RJUPmil0xUrhWlG16jxAO74XAN_fmj9aQqEzGy_jvo8DJpP4Lyvl-BRU #hambibleibt #rausausderkohle #climatejusticenow #NRW #hambacherforst #Dortmund #Solidarität #mitderTanteandieKante #wennnichtjetztwanndann #aufgehtsabgehts #tuwas #schongewechselt #stopKohle #waldretten

MOP MOP MOP – KOHLESTOP! MORGEN 14Uhr vor dem Rathaus Stellung beziehen! Inzwischen haben sich über 31.000 Menschen der Petition „Stadt Dortmund: Jetzt RWE-Aktien abstoßen!“ angeschlossen. Um der Petition Nachdruck zu verleihen, werden Greenpeace...