QuerBeet Hörde – Ernte deine Stadt!

🌇  

✅ Laufend
Dortmund-Hörde

Stadt Dortmund, plan-lokal
Miryam Blobel
0231 952083-0
miryam.blobel [at] plan-lokal.de

Zur Homepage

Phase II

Frische Lebensmittel mitten in der Stadt anbauen – und zwar im großen Stil, das soll in den nächsten Jahren in Hörde verwirklicht werden. In Gärten, auf Grünflächen, zwischen den Gebäuden und auf Restflächen wie auch an Hauswänden und auf flachen Dächern sollen Obst, Gemüse und Kräuter wachsen. Angebaut wird klassisch im Gemüsebeet und als Spalierobst oder auch ungewöhnlicher in Säcken und Kisten. Auch senkrechte Pflanzsysteme an Häuserwänden oder in Gewächshäusern auf Dächern werden ins Auge gefasst.

Wer sind die Gärtner? In dem Projekt können Hörderinnen und Hörder mitmachen und mit dem Anbau ihre Haushaltskasse entlasten. Es wird aber auch erprobt, in welchen Formen für den lokalen Markt produziert werden kann. Der Beschäftigungsträger GrünBau wird zudem ein Projekt umsetzen, in dem mit Langzeitarbeitslosen für den Bedarf der Dortmunder Tafel produziert wird.

Das Projekt fußt auf den Erfahrungen von „Querbeet Hörde. Ernte deine Stadt“. Ein interdisziplinäres Team aus TU Dortmund, Urbanisten e. V. und dem Planungsbüros Plan-Lokal hatte 2013 und 2014 das urbane Gärtnern der Hörde Bevölkerung nahe gebracht. Der Gemeinschaftsgarten Schallacker im ehemaligen Freibad ist ein dauerhaft sichtbares Zeichen dieses Projekts. Dieses Team wird in Kooperation mit GrünBau auch dieses Projekt konzipieren und umsetzen.

In Dortmund hat man in kleinen Projekten schon eine Reihe von guten Erfahrungen mit dem Gärtnern in der Stadt gemacht. Das sind nicht nur die vielen spontanen Projekte von Bürgern, die in der Baumscheibe oder Baulücke gärtnern. Auch die breite Tradition der Kleingärten und Grabeländer gehört dazu. Jetzt soll ein Schritt nach vorn gemacht werden und nationale und internationale Erfahrungen in der urbanen Landwirtschaft in Dortmund umgesetzt werden. Wenige Projekte sind so interdisziplinär angelegt. Die Themen Ökologie, Klimaschutz, Beschäftigungsprojekte, lokale Ökonomie, Armutsbekämpfung, Freizeitverhalten, guter Nachbarschaft, Gesundheit und Ernährung werden angesprochen. Der Bund, das Land Nordrhein-Westfalen und die Stadt Dortmund finanzieren dieses Projekt innerhalb des „Stadtumbaus Hörde Zentrum“.

Phase I

Ein Projekt zur Urbanen Landwirtschaft, das bis Ende des Jahres 2014 mit den Bürgerinnen und Bürgern des Stadtteils entwickelt und umgesetzt werden soll. 2013 wurden während der Konzeptphase unter anderem eine Flächen- und eine Akteursanalyse durchgeführt. Mit den gewonnenen Ergebnissen soll 2014 dann aktiv gemeinschaftlich gegärtnert werden.

Das Projektteam setzt sich aus Dr. Michael Roth von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (zuvor TU Dortmund) und Miryam Frixen, Carlos Tobisch und Thomas Scholle des Dortmunder Planungsbüros plan-lokal zusammen. Ziel des Projektes ist es, durch den gemeinsamen gärtnerischen Anbau von Lebensmitteln in der Stadt Grün- und Freiflächen produktiv zu nutzen, Menschen zusammenzubringen sowie hochwertige und frische Lebensmittel auf preiswerte und unkonventionelle Art selbst zu erzeugen. Initiiert und unterstützt wird die Projektidee von der Hörder Stadtteilagentur, die den Stadtumbau in Hörde begleitet.

Durch die konzeptionelle Arbeit des Projektteams wurde der Aufbau des Gemeinschaftsgarten SchallAcker vorbereitet.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz! Bitte tragen sie diese 3-stellige Zahl ein. *

Wein in Hörde anbauen

Am 11.07. um 18 Uhr treffen wir uns in der Hörder Stadtteilagentur in der Alfred-Trappen-Straße 18 und planen, wie und wo wir Weinreben pflanzen können. Gemeinsam wollen wir mit allen Interessierten den Weinanbau in Hörde in die Tat umsetzen. Wir freuen uns auf Sie! Bei Fragen können Sie sich melden bei: Miryam Frixen >> QuerBEET […]

QuerBEET auf dem Brückenfest

Ein Garten mit frischen Kräutern und Salaten direkt in der Küche? Ja, das geht auch ohne Balkon! An unserem Stand auf dem Brückenfest können Sie ihren eigenen Fenstergarten bauen. Und wir können über das gemeinsame Gärtnern in Hörde reden. Damit wir und Sie möglichst viele Fenstergärten anfertigen können, freuen wir uns, wenn Sie leere PET-Flaschen […]

Grünes Nähcafé

Im Grünen Nähcafé wurde fleißig geackert. Es sind über 50 Pflanztaschen aus einem ausrangierten Banner der Stadterneuerung vom Parkhaus Faßstraße entstanden. Wer nicht die Gelegenheit hatte, sich selber eine Pflanztasche zu nähen, findet hier eine Anleitung, wie es geht. Wer nicht handwerklich begabt ist, gewinnt mit ein bisschen Glück auf dem Hörder Brückenfest eine von zehn […]

Ab Mai wird in Hörde im ehemaligen Freibad gemeinschaftlich gegärtnert

Generationen von Hörder Bürgern haben im ehemaligen Hörder Freibad am Schallacker schwimmen gelernt und schöne Ferientage verbracht, bis im Jahre 1993 der Betrieb eingestellt wurde. Seitdem schlummert der frühere Freizeitort verwildert und vergessen. Auf der Fläche erinnern lediglich das von einem Beachvolleyballverein bis zum Rand mit Sand gefüllte Schwimmbecken sowie die Reste der abgerissenen Umkleidekabine […]

Infostände beim Hörder Frühling auf der Hermannstraße am 5.4.

Hörde Zentrum: Zwei Projekte stehen für das Pflanzenjahr 2014 in den Startlöchern – „Grünpatenschaft“ und „QuerBEET – Ernte deine Stadt“ – die Hörder Stadtteilagentur und das Projektteam QuerBEET– Ernte deine Stadt laden herzlich ein! Die Bewohnerinnen und Bewohner Hördes haben im Pflanzenjahr 2014 gleich in zwei Projekten die Chance, sich aktiv am Umbau von Hörde […]

QuerBeet auf dem Brückenfest 2013

Unter dem Motto “Hörde wächst. In Hörde wächst was. Hörde wächst zusammen.” wurde gemeinsam mit den Besuchern des diesjährigen Brückenfestes gegärtnert. Mit der Aktion „Garten im Tetrapack“ haben Kinder und Jugendliche, Männer und Frauen, Groß und Klein über 140 ehemalige Gefäße für Milch, Saft und Co. mit Erde gefüllt und bepflanzt. Neben den typischen Küchenkräutern […]

Momentan keine Veranstaltungen vorhanden

ℹ Über UrbaneOasen

Das Netzwerk UrbaneOasen sammelt und präsentiert Urban Gardening in NRW auf einer Plattform und ermöglicht den Austausch zwischen Gärtnern, Projekten, Vereinen, Institutionen, Bürgern, Interessierten, Flächeneigenümern, Städten und Gemeinden und administrativen Organen. Mach kostenlos mit!

Über UrbaneOasen facebook

📌 Suche Inhalte in deiner Umgebung

📅 Nächste Veranstaltungen

🆕 Neueste Aktivitäten

Christine Aron wurde ein Mitglied

Nach den ersten Theorie-Stunden, in denen wir letztlich das Wissen aus der 9. Klasse Thema Bodenkunde aufgefrischt haben, ist es schon erstaunlich, dass wir im Gartenjahr 2017 nicht alles falsch gemacht haben. […]

Sa, 24.02.2018 – 11:00 Uhr – 13:00 Uhr Werkhalle Rheinische Straße 143 , Dortmund Mit dem Gärtnerteam werden wir planen, welche Pflanzen wir dieses Jahr im Westgarten einsetzen werden. Entscheidend ist dabei w […]

Sa, 10.02.2018 – 11:00 Uhr – 13:00 Uhr Werkhalle Rheinische Straße 143 , Dortmund Welche alten Saatsorten interessieren uns? Wo kann man tolles Saatgut bestellen? Welche Pflanzen wollen wir 2018 aussäen und e […]

Sa, 27.01.2018 – 11:00 Uhr – 13:00 Uhr Gewächshaus Huckarder Str. 10-12, Dortmund Die Verschaltung von Pflanzen- und Fischzucht bietet viele Vorteile. Wie eine Aquaponikanlage funktioniert, wie man Messwerte […]

🥕 Neueste Gruppen

Zur Werkzeugleiste springen