Tante Albert

✅ Laufend
Albertstraße 8, Dortmund | ??






tante-albert@riseup.net
Zur Homepage

Beschreibung


In der Nordstadt auf der Albertstraße Nr. 8 entsteht zur Zeit unser Stadtteilprojekt "Tante Albert". Seit kurz vor Weihnachten gestalten hier eine Hand voll Menschen das von Grünbau und Vivawest zur Verfügung gestellte Grundstück zu einer urbanen Oase um. Wir möchten dort gemeinsam einen sozialen und kulturellen Freiraum für die Nordstadt entstehen lassen. Auf diesem Grundstück soll es bald ein Regal für gerettete Lebensmittel in Koopertation mit Foodsharing und regelmäßiges Essen gegen Spende geben. Zudem soll ein Umsonstladen, Werkzeugschuppen, urbaner Gemeinschaftsgarten, sowie Platz für Kunst und Kultur entstehen. Darüber hinaus wollen wir eine Möglichkeit für Vorträge, Workshops, Informations- und Wissensaustausch, sowie die Weitergabe von Fähigkeiten bieten. Außerdem könnten kleinere Akkustikkonzerte, Poetryslams und Nachbarschaftspicknicks im Freien entstehen bzw. angeboten werden. Das Grundstück soll ein Freiraum für alle sein, unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Aussehen, kulturellem Hintergrund, egal ob jung oder alt. Denn jede_r soll sich bei uns willkommen und angenommen fühlen! Tante Albert ist organisiert vom sozialen Kulturverein Dortmund-Nord. Seit dem Jahreswechsel schaffen wir dort mit der Nachbarschaft einen Raum für: Ökologische Bildung, Urbanes Gärtnern, Foodsharing, Umsonstladen, Workshops, Skillsharing, Veranstaltungen, kulturelles und soziales Zusammentreffen. Zur Zeit sind wir noch im Gespräch mit Viva West über einen möglichen Nutzungsvertrag. Wir sind als offenes Kollektiv durch regelmäßige Treffen organisiert und versuchen dadurch mehr Gemeinschaftsgefühl und Eigeninitiative in der Nordstadt zu bewirken. Falls du Fragen oder Ideen hast schreib uns gerne an!


Kommentare


1 Kommentar

  1. Kira Stöter

    Hallo zusammen,

    ich bin Kira und studiere Kommunikationsdesign an der Fachhochschule in Münster. Ich bin auf sie aufmerksam geworden durch die Plattform urbaneoasen und wurde zudem von einem Dozenten an Sie weitergeleitet. Es geht um meine Bachelor-Abschlussarbeit, die ich gerade begonnen habe, zum großen Thema Urban Gardening.

    Mit meiner Arbeit möchte ich Bewusstsein schaffen für die Bedeutung von Urban Gardening und auf soziokulturelle Aspekte näher eingehen. Ich möchte aufzeigen, dass diese gesellschaftliche Bewegung nicht einfach nur ein Trend oder vorübergehendes Phänomen ist, sondern eine gesellschaftliche Veränderung. Gerade weil Gemeinschaftsgärten keine Randerscheinungen mehr sind, möchte ich mich auf die verschieden Facetten urbaner Gartenprojekte konzentrieren und die Besonderheiten der Projekte hervorheben.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Für meine Abschlussarbeit bin ich auf der Suche nach kooperativen Gärten, die Interesse haben mich bei meinem Ziel zu unterstützen, individuelle Urban Gardening-Projekte zu portraitieren – in Form von Gesprächen / Interviews, Bildern oder im besten Fall die Begleitung der Oktober-Ernte.

    Nächste Woche soll hervorragendes Wetter werden, daher meine spontane Frage: Hätten Sie etwas Zeit für mich, um mich vor Ort im Elisabeths Garden zu treffen? Ich würde mich sehr freuen, wenn ich einen Besuch abstatten und Tante Albert kennen lernen könnte. Mit Bitte um eine kurze Antwort 🙂

    Lieben Gruß,
    Kira

    —————–
    mobil: 0151 20 79 71 61

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz! Bitte tragen sie diese 3-stellige Zahl ein. *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Neuigkeiten zum Projekt


Leider etwas verspätet , eine herzliche Einladung fürs heutige Plenum! um 18:30 in der bunten Schule Mallinckrodtstr. 64 (Eingang direkt rechts neben der Post) Sehr wahrscheinlich zum letzten Mal in der bunten Schule, da wir am 20.08 den Vertrag für die neuen Räumlichkeiten unterschreiben werden. :) Kommt alle mit euren schönen Ideen und lasst uns diese Räume gemeinsam bespielen!

Leider etwas verspätet , eine herzliche Einladung fürs heutige Plenum! um 18:30 in der bunten Schule Mallinckrodtstr. 64 (Eingang direkt rechts neben der Post) Sehr wahrscheinlich zum letzten Mal in der bunten Schule, da wir am 20.08 den Vertrag für die neuen Räumlichkeiten unterschreiben werden. 🙂 Kommt alle mit euren schönen Ideen und lasst uns […]

Aufgepasst liebe Gartenfreunde! Frau Lose möchte mit eurer Hilfe plastikfreies Einkaufen in Dortmund ermöglichen! Das Crowdfunding dafür läuft und jeder Euro ist da gern gesehen! Hier könnt ihr Frau Lose unterstützen und so den neuen Unverpackt-Ort in Dortmund 😍möglich machen :) Bitte teilen, weitersagen, rumerzählen! > https://www.startnext.com/frau-lose

Aufgepasst liebe Gartenfreunde! Frau Lose möchte mit eurer Hilfe plastikfreies Einkaufen in Dortmund ermöglichen! Das Crowdfunding dafür läuft und jeder Euro ist da gern gesehen! Hier könnt ihr Frau Lose unterstützen und so den neuen Unverpackt-Ort in Dortmund 😍möglich machen 🙂 Bitte teilen, weitersagen, rumerzählen! > https://www.startnext.com/frau-lose

Heute jährt sich der Mord an Mehmet Kubaşık durch den rechtsterroristischen NSU in Dortmund zum 13. Mal. Mit einer Demonstration – heute um 18 Uhr am Tatort in der Mallinckrodtstraße 190 – und einer Veranstaltungsreihe erinnert das Bündnis 7.Tag der Solidarität – Gedenken an die Opfer des NSU an ihn – und an die vielen offenen Fragen rund um den NSU-Komplex. https://tagdersolidaritaet.wordpress.com/

Heute jährt sich der Mord an Mehmet Kubaşık durch den rechtsterroristischen NSU in Dortmund zum 13. Mal. Mit einer Demonstration – heute um 18 Uhr am Tatort in der Mallinckrodtstraße 190 – und einer Veranstaltungsreihe erinnert das Bündnis 7.Tag der Solidarität – Gedenken an die Opfer des NSU an ihn – und an die vielen […]

Zu ökologischem Wandel gehört selbstverständlich auch, dass Menschen das Auto stehen lassen und aufs Rad umsteigen. Die Verkehrswende ist schwierig, wenn man auf dem Fahrrad täglich um sein Leben bangen muss. Die VeloKitchen Dortmund findet die richtigen Worte:

Zu ökologischem Wandel gehört selbstverständlich auch, dass Menschen das Auto stehen lassen und aufs Rad umsteigen. Die Verkehrswende ist schwierig, wenn man auf dem Fahrrad täglich um sein Leben bangen muss. Die VeloKitchen Dortmund findet die richtigen Worte:

ANTI-KOHLE-DEMO IN KÖLN: GEMEINSAME ANREISE AUS DORTMUND Tante Albert fährt zusammen mit Mitgliedern des Bündnisses für den Kohleausstieg in Dortmund (u.a. BUND, Greenpeace, Attac, Naturfreunde, Bündnis DEW kommunal) zur Demonstration nach Köln.Es wäre klasse, wenn möglichst viele Menschen au Dortmund mitfahren. Die Hin- und Rückfahrt kostet pro Person 14 Euro bei Bildung von 5er-Gruppen. Wenn dieser Kostenpunkt ein Problem ist gibt es da Lösungen aus der Tant Albert-Kasse

ANTI-KOHLE-DEMO IN KÖLN: GEMEINSAME ANREISE AUS DORTMUND Tante Albert fährt zusammen mit Mitgliedern des Bündnisses für den Kohleausstieg in Dortmund (u.a. BUND, Greenpeace, Attac, Naturfreunde, Bündnis DEW kommunal) zur Demonstration nach Köln.Es wäre klasse, wenn möglichst viele Menschen au Dortmund mitfahren. Die Hin- und Rückfahrt kostet pro Person 14 Euro bei Bildung von 5er-Gruppen. Wenn […]

—–Termine weiter unten—– Liebe Nichten und Neffen, die Tante hält nichts von verfehlter Klimapolitik, Braunkohleverstromung und der gutsherrenartigen Macht von Konzernen wie RWE. Es ist längst an der Zeit mit diesen Zuständen aufzuräumen. Die Politik versagt bei dem Thema völlig, die Interessenskonflikte sind offensichtlich. Es gilt also global gedachten Klimaschutz selbst in die Hand zu nehmen! #Dortmund ist wegen seiner städtischen Aktienbeteiligung an RWE und Co. ein wichtiger Ort des Widerstands. OB Sierau verweigert das Gespräch mit der Zivilgesellschaft nun schon länger, wenig verwunderlich, hat er doch alleine 2016/2017 280.000€ für seine Tätigkeit im Aufsichtsrat von RWE bekommen (Quelle: Vergütungsbericht 2017 RWE). Doch er wird sich nicht ewig verstecken können, wenn wir immer mehr werden und fordern: „Dortmund raus aus der Kohle!“ _____________________________ Hierzu gibt es bereits eine Petition mit nützlichen Informationen und bereits über 30tsd. Unterschriften: https://www.change.org/p/dortmund-jetzt-rwe-aktien-absto%C3%9Fen _____________________________ Tipps zum persönlichen Ausstieg aus #fossilfuels gibt es hier: https://www.bund-dortmund.de/oekotipps/oekostrom-und-oekogas/ _____________________________ Der aktuelle Newsletter von Ende Gelände: https://www.ende-gelaende.org/de/news/newsletter-36-we-are-unstoppable-another-world-is-possible/ _____________________________ Termine Termine Termine: Samstag, 17.11.2018, Fünf vor 12: Zusammentrommeln – für den Kohleausstieg Ort: Innogy Tower Essen, Opernplatz 1 Montag, 19.11.2018, 19 Uhr: BUND NRW e.V. Vortrag und Austausch „Der Hambacher Wald, der Kohleausstieg und die Rolle von RWE in unserer Region“ https://www.bund-dortmund.de/service/termine/detail/event/klimaschutz-und-die-situation-im-rheinischen-braunkohlerevier/ Ort: Auslandsgesellschaft, Steinstraße 45, Dortmund Montag, 19.11.2018, 19 Uhr: Monatliches offenes Treffen (jeden ersten Mittwoch) der Klimavernetzung Ruhr Ort: Alibi, Holzstraße 12, Essen Samstag, 01.12.2018, 12 Uhr: Klima-Kohle-Demo in Köln | Kohle stoppen. Klimaschutz jetzt. Ort: Köln, Deutzer Werft (wir hoffen eine gemeinsame Anreise zu schaffen) ___________________________ Ihr habt weitere Ideen, Termine oder wollt am liebsten direkt loslegen? Die Tante freut sich immer über Post. Lasst uns was verändern! #mitderTanteandieKante #obfriedlichoderniedlich #climatejustice #now #boycottRWE #endegelände #Kohlestopp #hambibleibt #alledörferbleiben #Kohleausstieg #keepitintheground

—–Termine weiter unten—– Liebe Nichten und Neffen, die Tante hält nichts von verfehlter Klimapolitik, Braunkohleverstromung und der gutsherrenartigen Macht von Konzernen wie RWE. Es ist längst an der Zeit mit diesen Zuständen aufzuräumen. Die Politik versagt bei dem Thema völlig, die Interessenskonflikte sind offensichtlich. Es gilt also global gedachten Klimaschutz selbst in die Hand zu […]

MOP MOP MOP – KOHLESTOP! MORGEN 14Uhr vor dem Rathaus Stellung beziehen! Inzwischen haben sich über 31.000 Menschen der Petition „Stadt Dortmund: Jetzt RWE-Aktien abstoßen!“ angeschlossen. Um der Petition Nachdruck zu verleihen, werden Greenpeace Dortmund, DEW Kommunal, Attac Dortmund, der BUND Dortmund und ich zur Ratssitzung kommenden Donnerstag, den 15.11 zwischen 14 – 16 Uhr, auf dem Friedensplatz am Dortmunder Rathaus eine Kundgebung unter dem Motto: „Dortmund raus aus RWE“ machen. https://www.change.org/p/dortmund-jetzt-rwe-aktien-absto%C3%9Fen/u/23586367?fbclid=IwAR0RJUPmil0xUrhWlG16jxAO74XAN_fmj9aQqEzGy_jvo8DJpP4Lyvl-BRU #hambibleibt #rausausderkohle #climatejusticenow #NRW #hambacherforst #Dortmund #Solidarität #mitderTanteandieKante #wennnichtjetztwanndann #aufgehtsabgehts #tuwas #schongewechselt #stopKohle #waldretten

MOP MOP MOP – KOHLESTOP! MORGEN 14Uhr vor dem Rathaus Stellung beziehen! Inzwischen haben sich über 31.000 Menschen der Petition „Stadt Dortmund: Jetzt RWE-Aktien abstoßen!“ angeschlossen. Um der Petition Nachdruck zu verleihen, werden Greenpeace Dortmund, DEW Kommunal, Attac Dortmund, der BUND Dortmund und ich zur Ratssitzung kommenden Donnerstag, den 15.11 zwischen 14 – 16 Uhr, […]


In der Nähe


🍅 WILLKOMMEN

UrbaneOasen.de ist das soziale Netzwerk für Gemeinschaftsgärten. Tausche dich aus mit anderen Gärtnern, Projekten, Vereinen, Institutionen, Bürgern, Flächenbesitzern, Städten, Gemeinden und administrativen Organen, entwickle neue Projekte und präsentiere sie. Die Plattform ermöglicht optimal Einblick, Austausch und Vernetzung. Mach jetzt kostenlos mit!

📅 NÄCHSTE TERMINE

🗪 AUS DEM FORUM

📌 SUCHE IN DEINER UMGEBUNG

💚 LIKEN & TEILEN