Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit
📍 Dezentrale Dortmund, Richardstraße 18, 44137 Dortmund
📅 Fr, 10.04.2015 - So, 12.04.2015 ⏰ ganztags

Pilzmyzel ist der neueste Trend für Designer und Bioingenieure. Es hat das Potenzial, konventionelle Kunststoffe zu ersetzen und so unsere Abhängigkeit vom Erdöl zu reduzieren. Dank seiner schaumähnlichen physikalischen Eigenschaften und seiner natürlichen Widerstandsfähigkeit gegen Feuer und Umweltgifte könnte Myzel nicht nur als nachhaltiges Isoliermaterial für Gebäude genutzt werden, sondern auch als kompostierbares Verpackungsmaterial.

Im Workshop werden innerhalb von 3 Tagen unterschiedliche Methoden der Pilzzucht gezeigt. Angefangen bei unsterilen (und dennoch funktionierenden) Arbeitsweisen und der Benutzung von Bioabfällen als Subtrat, bis hin zu fortgeschrittenen, sterilen Methoden mit Agarplatten.

  • Vorwissen: nicht nötig
  • maximale Teilnehmerzahl: 10
  • Teilnehmergebühr: 20€

Weitere Infos unter:

  • www.facebook.com/dezentraledortmund
  • www.dezentrale-dortmund.de/

Anmeldung

  • julia.krayer@umsicht.fraunhofer.de

Termin

  • 10.04., 16-20 Uhr
  • 11./12.04., 11-16 Uhr

Zur Werkzeugleiste springen