Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit
📅 Datum:Sa, 24.02.2018
⏰ Uhrzeit:09:30 - 23:30 Uhr
📍 Adresse:I. Weberstraße 1, 45127 Essen, Deutschland

Wer in einem Gemeinschaftsgarten engagiert ist oder einen gründen will, kennt die Situation wahrscheinlich gut: An allen Ecken und Enden fällt Arbeit an – oft bleibt ein Teil davon liegen, weil alle Aktiven bereits ausgelastet sind. Engagierte werden gesucht, die das Projekt unterstützen, Ideen weiterentwickeln oder täglich anfallende Aufgaben erledigen. Im Workshop werden wir uns zu folgenden Fragen beraten und in Kleingruppen mit der Kreativitätsmethode Design Thinking die Perspektive wechseln, um neue Impulse zu entwickeln:

  • Wie gelingt es, (neue) Leute und Gruppen langfristig einzubinden?
  • Wie gelingt es, dass mehr Leute Verantwortung übernehmen?
  • Wie gelingt es, Aufgaben deutlich zu machen und fair zu verteilen?
  • Wie gelingt es, eine gute Balance zwischen freiwilligem Engagement und Verbindlichkeit zu erreichen?
  • Wie können Gartenabläufe (Säen, Ernten) und das Miteinander verbessert werden?

Geplanter Ablauf

  • Ab 09.30 Uh Ankommen bei Kaffee und Tee
  • 10.00 Uhr Begrüßung, kurze Vorstellungsrunde
  • 10.30 Uhr gemeinsame Beratung
  • 11.30 Uhr Kaffeepause mit informellen Austausch
  • 12.00 Uhr Perspektive wechseln und neue Impulse entwickeln mit  Design Thinking
  • 13.30 Uhr Zusammenfassung und Ausblick           
  • Gegen 14.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Teilnahme und Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenfrei. Verbindliche Anmeldung mit Angabe des Gartenprojekts bitte bis zum 20.02.2018 an gudrun.walesch@anstiftung.de

Wer sich schon angemeldet hat (bei Gudrun Walesch oder Wiebke Jünger), braucht sich nicht nochmal anzumelden.

Anfahrt

Vom Hauptbahnhof zum Freiraum:

  • U 11, U17, U18 bis Haltestelle Berliner Platz oder Tram 105/106/107/108 bis Haltestelle Rheinischer Platz. Hier der Link zum ÖPNV-Planer.
  • Oder 15 Minuten zu Fuß.

Fahrtkosten

Grundsätzlich bitten wir die TeilnehmerInnen, die preisgünstigsten Tickets zu buchen. Die anstiftung übernimmt die Kosten für Reisen mit BahnCard 50, 2. Klasse, oder für die Anreise mit Fernbussen. TeilnehmerInnen ohne BahnCard bitten wir, Sparangebote zu nutzen. Platzreservierungen werden nicht erstattet. Eine Kilometerpauschale wird nur ausgezahlt, wenn der PKW mit mindestens drei Personen besetzt ist. Inlandsflüge werden grundsätzlich nicht erstattet.

Wir freuen uns auf den Austausch

Gudrun Waleschn (anstiftung), Nina Fuchs und Cora Arbach (Projekt MehrWert NRW der Verbraucherzentrale NRW), Wiebke Jünger (Lorengarten)

Zur Werkzeugleiste springen